Gefangen in meinen Gefühlen
gefangen im eigenen Ich
schau ich so oft in die Sterne
dabei denk ich an dich

Hab dich gesehen gelesen gehört
ich glaub es hat mein Leben zerstört
möcht nur noch eines spür es so oft
doch du bist so weit von mir fort

Gefangen in meinen Gefühlen
lieg ich oft stundenlang wach
versuche die Augen zu schließen
da bist du schon wieder ach

Manchmal könnte ich singen
singen vor Freude wie Glück
doch dann hör ich mich wimmern
gefangen im eigenen Ich

Spür wie die Tränen mir rinnen
langsam leis, ganz sacht
was hast du nur mit mir
mit meinen Gefühlen gemacht
                                 

 

 © K.H.

      (Im Buch veröffentlicht)