Gefangen von der Finsternis der Nacht
werd ich an einer Klippe wach

Seh den Abgrund vor mir nah
die Steine Felsen welch Tiefe gar

Spring ich oder soll ich` s lassen
Hilfe rufen greifen fassen

Gedanken ziehen hin und her
nun spring doch endlich

Ich hör den Klang von ihr
" Es ist nicht schwer lass los
ein kleiner Schritt dann ist` s vorbei "

Falle tief ich hör ein Schrei
ist er von mir mein Gott ich fall

Nun ist es endlich doch vorbei
Gefangen von der Finsternis der Nacht
hat sie mich aufgenommen
was hat sie nur für eine Macht
das sie mich fallen lies des nachts
 

                                                                            

© K.H.

(Im Buch veröffentlicht)