Es war einmal so fängt es an
ein Märchen ist es nicht
in einem Käfig traurig saß
ein nicht all zu kleiner Wicht

Niemand schaute ihn sich an
sein Federkleid war weg
doch gab er einen Ton von sich
so hab ich ihn entdeckt

Wie ich leise mit ihm sprach
lauscht er meinem Worte
in Gedanken dacht ich mir
heimlich öffne ich die Pforte

Ein kleines Stöcklein lag davor
dies hielt ich ihm nun dran
mit einem Sprung, da war er drauf
so fing die Freundschaft an

Ich nahm ihn mit zu mir nach Haus
baute ihm einen Kletterbaum
den stellte im Wohnzimmer
mitten in den Raum

Merlin, so heißt mein kleiner Schatz
den liebevoll nun pflegt
mit Rotlicht und mit Zuwendung
jeden Tag neues man erlebt

Die Zuneigung zu einem Tier
bewirkt schon manchmal Wunder
so wuchs sein Federkleid voll nach
nur mag er nicht Holunder

Neun Jahre sind seither vergangen
er ist ein Teil von mir
es würde etwas fehlen
wär er nun nicht mehr hier

Mein Papagei ist eine Pracht
er spricht der kleine Wicht
das Schärfste doch er lacht sogar
in der Tonlage wie ich

Ein Kakadu kam noch dazu
sein Federkleid er abknipste
doch bitte habt etwas Geduld
dies ist eine neue Geschichte

 

Copyright © K.H.