Ich las begegnet so dem Teufel
komm bitt dich schau ihn an
die Bitterkeit im Herzen
spricht aus mir voll und ganz

Die Missgeburt der Hölle
kraucht nun ans Tageslicht heran
nicht leicht zu erkennen von weitem
doch spuckt er Feuer dann und wann

Vorsicht sag und pass gut auf
lass nimmer dich verführ`n
mit seinen teuflisch Krallen
will er ständig dich berühr`n

Er gaukelt dir was vor
spricht von Liebe säuselt sanft
doch sieh in seine Augen
siehst den teuflisch grellen Glanz

Nur deine Seele mag er haben
die will er voll und ganz
an dir ergötzen laben
rauben
den Verstand

Bist du erst gebrochen
fühlst dich ausgelaugt so leer
hat kein Wort er mehr dann offen
lässt dich fallen immer mehr

Das nächste Opfer suchend
für ihn er denkt nicht schwer
seine Krall`n noch tropfend blutend
so stampft er auf der Erde hin und her

Säuselt lieblich Worte
was gern du träumst ins Ohr
lockt so dich fort an Orte
doch bitte sieh dich vor

Hat er dich genommen
geschändet und missbraucht
so schaut er schon zum Nächsten
Engel Vorsicht pass gut auf

Zur nächsten Tour er bricht
tobend steigt er auf
ein Glühen in den Augen
so kommt er aus der Hölle raus

Doch wisse eines Tages dann
kommt für ihn der Tag
alle die missbrauchte er
dreh`n sich ab von ihm
wollen ihn nicht mehr

Warum solch Worte schreibe
weil so was nicht versteh
ein Mensch nein diesem Teufel
das Handwerk endlich leg

Ich hab schon viel gelesen
weiß wovon ich schreib
mag nicht ein Mensch Zartwesen
mehr noch bitt`re Tränen weint
 

 

Copyright © K.H.

Alle Rechte vorbehalten
Homepage erstellt am  27.01.2002